„Ruhetag“

Den ganzen Tag am Pool oder am Strand verbringen. Nichts tun. Manch einer würde sagen „Das Leben genießen“. Wer mich kennt, weis dass ich mich mit dem „nichts tun“ schwer tue. Deshalb gibt es aktive Regeneration. Voller Druck am Pedal ist genauso verboten wie zu hoher Puls. Ziel ist der San Salvador welchen wir vorgestern nicht ganz geschafft haben. 

Heute ist der erste Tag, der Wolkenlos beginnt. Sonne pur! Selbst die Windweste braucht es nicht beim Start. 

Nachdem ich die ersten paar Straßen falsch geleitet habe, schaffen wir es doch noch den richtigen Weg zum finden. Es geht über Llucmajor, Porres nach Felantix auf den San Salvador. 

Im Anstieg nicht Gas zu geben ist gar nicht so einfach. Vor allem, wenn einige Radler an einem vorbei fahren. Ich habe es trotzdem geschafft. Kleinster Gang und den Puls zwischen 130 und kurzzeitig auch mal 150 Schläge pro Minute. Nur einen Radler wollte ich nicht vorbei lassen. Ich hab mich gewundert, was oder wer da hinter mir kommt. Es klang wie eine Dampflok. Hab mich gleich mal vergewissert ob hier irgendwo Schienen verlaufen. Der hat glaube mehr Energie mit dem Atmen verbraucht als mit dem fahren. 


Oben in San Salvador haben wir Pause gemacht und die Aussicht genossen. 



Weiter ging es über Santanyí nach Ses Salines. Dort gab es nochmal eine kleine Pause. Ist ja schließlich Ruhetag 😉



Um 20 vor 5 waren wir bereits zurück am Hotel und haben dort am Pool noch ein wenig Sonne genossen. 


Mehr Pool Bild gibt es nicht. 

Regenerationstour
PS. Ich hoffe ein Durchschnittspuls von 120 Schlägen zählt als Regeneration 😉

Ein Gedanke zu „„Ruhetag““

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.