Kurze Etappe

Heute stehen nur 127 Kilometer mit 1400 hm auf dem Programm. Einige Leute würden das nicht als kurz ansehen. Wenn man sonst immer über 150 km hat, ist es vergleichsweise kurz. So haben das auch ziemlich alle Teilnehmer hier als kurze Etappe eingestuft. Manche sind sogar noch ein Stück weiter gegangen und meinten heute ist Ruhetag. 

Unser höchster Punkt war gleich zu Anfang, mit dem Kahler Asten. Von da an ging es überwiegend Berg ab. Das konnten wir bereits auf dem am Abend vorher ausgeteilten Höhenprofil erörtern. Gestern ähnelte das Höhenprofil einem steigenden Aktienkurs, heute hingegen war er eher fallend. 

Von 842 Metern geht es auf 156 Metern hinunter nach Wetzlar. Allerdings war die Strecke mit 5 ordentlichen Gegenanstiegen gespickt. 

Nachdem sich die Unruhe welche gestern im Fahrerfeld war, gelegt hat, waren wir bereits um 14 Uhr in Wetzlar und konnten noch ein wenig die Altstadt mit vielen Fachwerkhäusern genießen. 

Ein Gedanke zu „Kurze Etappe“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.