Mercedes cruisen

Nach einem ausgiebigen Frühstück geht es etwas später los. Bei schönen sonnigen Verhältnissen geht es in den ersten Anstieg. Dieser ist nicht all zu lange. Es geht Richtung Osten den Nordhang entlang.

In Punta del Hidalgo machten wir kehrt.

Um dann Tejina der TF-13 weiter zu folgen.

In Las Mercedes schmiedeten wir beim Mittagessen den weiteren Plan. Ursprünglich war die Idee eine Runde über die TF-12 und 11 zu drehen. Dann wären wir durch San Andrés und Santa Cruz gekommen. Allerdings wären das nochmal deutlich mehr Kilometer und Höhenmeter. Schlussendlich war der Kompromiss nur den Anstieg mit zu nehmen und dann wieder um zu drehen um die zusätzlichen Höhenmeter von Santa Cruz nach La Laguna weg zu lassen.

Es war genau die richtige Entscheidung. Zum Pico del Ingles war die Straße so schön zu fahren. Es ist so gut gelaufen, dass mich Benny gleich fragte, wo ich auf einmal diesen Leistungsschub her hab. Vermutlich lag es am guten Mittagessen. Auch lohnte sich die Aussicht. Auf jeden Fall sehr zu empfehlen.

In La Laguna kommen wir auf den Ursprünglich geplanten Weg zurück.

Dieser führt uns zu der Strecke von gestern, allerdings natürlich anders herum.

Diesmal hatte ich Zeit dir Radler Schikanen zu dokumentieren.

In nachfolgender Variante ist es nicht so hinderlich, aber man muss immer genau prüfen ob das Gitter fahrbar ist oder nicht.

Mit der adaptierten Streckenführung haben wir es heute vor 18 Uhr ins Hotel geschafft.

Für alle die sich über diese Zeit wundern. Hier ist erst um 19 Uhr Sonnenuntergang. Sonnenaufgang ist erst um 7:40 Uhr.

Hier noch die Strecke von heute:

Tour ins Monte de las Mercedes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.