Viel Wind

Für heute gibt es gleich drei unterschiedliche Touren. Start ist für alle gleich.

Auf meiner Tour sind wir zu zweit. Es ist am Anfang auch noch nicht klar, ob wir bis zum Ende gemeinsam zusammen bleiben.

Es geht erst mal den Coll de Soller rauf.

Danach geht es durch Soller.

Uns kommt so viel Wind entgegen, dass wir nicht schnell voran kommen. An einer Baustelle bekommen wir sogar Peeling an den Beinen durch den sehr starken Wind. Wir legen eine kurze Pause ein, um den Wind etwas abflauen zu lassen. Es klappt nur bedingt.

Auf dem obigen Foto sieht man wie sich die Bäume biegen.

Weiter geht es auf den Puig Major. Paar wenige Passagen sind tatsächlich Windstill bzw sogar mit Rückenwind. Die meisten Kilometer sind mit Gegenwind versehen. Wir fahren schließlich nach Osten.

Nachdem noch unklar ist, was wir die nächsten Tage fahren, nehmen wir Sa Calobra auch noch mit.

Einfach immer wieder schön.

Weiter geht es über die Tankstelle zurück ins Hotel. Der letzte Teil ist sehr schnell, da uns hier der Wind zu gute kommt.

Mit La Terraza haben wir eventuell eine neue Ankunftskneipe gefunden. Wie man unschwer erkennen kann hängt alles voll mit Radtrikots. Ein zweites Mal werden wir es sicher versuchen.

Sa Calobra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.