Neue Wege

Am San Salvador war ich bis jetzt jedes Mal wenn ich auf Mallorca war. So auch heute wieder. Nur der Weg dorthin war für paar Kilometer etwas variiert.

Bis Santanyi war der Weg bekannt, ab dort ging die Variante über Porto Petro und Porto Colom.

Auf dem Weg nach Porto Colom gab es bereits temporäre Umleitungen. Da haben wir uns erst noch nichts gedacht.

Nach einer Eispause am Hafen haben wir den Grund heraus gefunden. Genau auf unserer geplanten Strecke war gerade ein Triathlon mit Rad fahren zu Gange.

Vernünftige Umwege oder Umfahrungen gab es nicht. Deshalb sind wir vorsichtig entgegen der Rennstrecke gefahren. An einem Abzweig wollten sie uns aufhalten, aber nur einen von uns haben sie zum warten gebracht. Nachdem wir in einer Reihe ganz am Straßenrand gefahren sind, haben wir niemanden behindert. Ich hatte schon die Befürchtung, dass San Salvador für diese Veranstaltung gesperrt ist. Allerdings ist das für Triathlon Räder eine ordentliche Herausforderung. Tatsächlich ging dort die Strecke lang. Nachdem die Sperre noch etwas andauerte und noch einer fehlte, haben wir die Mittagspause nach Felanitx verlegt um die Zeit gut zu nutzen.

Gestärkt ging es dann in den Anstieg.

Oben haben wir noch etwas die Aussicht genossen.

In guter Zusammenarbeit haben wir dann dem Gegenwind auf dem Rückweg zum Hotel getrotzt.

Am Pool gab es dann noch ein Bier mit meinem neuen Bierbecherhalter. Benny hat diesen zufällig gesehen und gleich an mich gedacht. Sehr cooles Geschenk. Einfach mal nach dem Lied Luftmatratze suchen 😉

Hier noch die Strecke: Relive

Nachdem heute Palmsonntag ist, noch ein passendes Bild dazu:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.