Le six Cols

Runden in dieser Gegend zu finden ist möglich, nur bekommen diese schnell viele Höhenmeter. So auch wieder die Tour heute.

Los geht es mit dem Col du Lautaret. Wer keine Tunnels mag, sollte lieber die Seite von Briancon nehmen. Auch sollte man sich auf Verkehr einstellen, da es wenig Alternativen von Grenoble nach Briancon gibt.

Wir sind auf der Seite von Grenoble und haben somit mehrere Tunnels. Überschlagen kommt man auf 2,5 Kilometer.

Bei Le Grave gibt es mehrere Gletscher zu Besichtigen.

Am Lautaret gibt es mehrere Möglichkeiten für Passbilder. Hier ein paar Varianten.

Von hier aus gibt es mehrere Möglichkeiten weiter zu fahren. Zumindest laut Wegweiser.

Wir nehmen den Weg zum Galibier.

Auf dem Weg zum Col du Télégraphe treffen wir zufällig eine Gruppe von Quäldich welche die Strecke Freiburg-Nizza fährt. Diese Strecke geht genau anders herum über die drei Pässe.

Der untere Streckenabschnitt zum Col du Mollard nennt sich Kurvenparadies. Wenn man Kehren pro Kilometer nimmt, dann führt diese Strecke im Vergleich zum Stilfser Joch. Bei der bloßen Anzahl an Kehren ist die Auffahrt von Prad zum Stilfser Joch noch knapp vorne.

Die Kehren schlängeln sich durch den Wald stetig nach oben.

Es wartet erneut ein Skiort auf uns, nur ist dieser ausnahmsweise keine Betonlandschaft aus Bettenbunkern.

Der Pass hat auch einen geringen Bekanntheitsgrad. Die Straße gehört uns fast alleine.

Anders sieht es aus, als wir auf die Straße zum Col de la Croix de Fer abbiegen.

Dort ist mehr Verkehr, auch wenn er sich in Grenzen hält.

Noch einen kurzen Abstecher zum Col du Glandon und dann durch ein herrliches Tal zurück zum Hotel.

Alleine die Landschaft lässt schon fast vergessen, dass es erneut über 4000 Höhenmeter waren.

2 Gedanken zu „Le six Cols“

  1. Ist jetzt Standard!!!
    4000 Höhenmeter am Tag…
    😉
    Ich bin mir nicht sicher ob ich 40 schaffe…
    Schöne Strecken & coole Bilder!
    Weiterhin gute Fahrt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.