Der Malle Express zum Gavia

Aufgrund der Wettervorhersage wurde der Start von 9 Uhr auf 8 Uhr vorverlegt. Bei blauen Himmel geht es erst 15 Kilometer abwärts nach Edolo bevor es in den Anstieg zum Gavia geht.

Dieser startet so richtig ab Ponte di Legno. Von da machen Benny und ich den Malle Express. Sprich paar Malle Hits hören und schön dahin kurbeln.

Noch haben wir gut Lachen, da die Sonne für uns scheint. Knapp 4 Kilometer vor der Passhöhe setzt ein leichter Nieselregen ein, welcher bis oben anhält.

Dann wird es richtig ungemütlich und kalt mit Regen. Da muss selbst das Passbild zurück stecken. Kurz was essen, da unsere Verpflegung direkt am Pass ist. Anziehen was geht und schnell in die Abfahrt, weil trockener wird es nicht. Gleich oben am See gibt es einen Blitz mit Donner. Deshalb lieber runter. War zum Glück auch der letzte für uns in der Abfahrt. Trotzdem heißt es aufpassen. Bei den Sturzbächen auf der Straße waren die Schlaglöcher noch schwerer zu sehen. Nachdem der Giro 2019 nicht hier drüber fahren konnte, weil noch zu viel Schnee lag, konnte die Straße nicht neu geteert werden. Da können wir Radfahrer nur hoffen, dass der Giro bald wieder hier lang kommt.

So waren wir Mittags schon im Hotel und haben einen halben Ruhetag. Schön, dass auch dieses Hotel eine Sauna hat. Diese war sehr gut um uns wieder aufzuwärmen.

Das Wetter legt sogar nochmal zu. Schön, dass alle so gute Steuerkünste mit bringen, dass alle sicher im Hotel kommen.

Am Nachmittag wird das Wetter nochmal besser und wir können Bormio bei Sonnenschein erkunden.

Auch morgen ist durchwachsen Angesagt, doch das soll uns jetzt noch nicht kümmern. Ändern können wir es eh nicht 😉

Daten: 80 Kilometer, 1940 Höhenmeter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.