Freiburg-Nizza Tag 5 / Col de la Madeleine und Kehren

Heute stehen zwei richtige Pässe auf dem Programm. Der Col de la Madeleine (1993 m) und der Col du Télégraphe (1570 m).

Nachdem für Nachmittag Gewitter angesagt sind, starten wir früher. Um 8:30 Uhr beginnen wir mit 18 Kilometer warm rollen, bevor es in den 26 Kilometer langen und 1600 Meter hohen Anstieg geht.

Am Pass oben war bereits unser Mittagsbuffet aufgebaut, welches wir gleich plünderten. Mit Montblanc Panorama im Hintergrund schmeckt es gleich doppelt gut.

Die 20 Kilometer lange Abfahrt ist der Ausgleich für die lange Auffahrt.

Aus dem Maurienne-Tal machen wir einen kleinen sehr fahrenswerten Schlenker über die Lacets de Montvernier. Es handelt sich um 18 wunderschöne Kehren welche eine angenehme Abwechslung zum Tal geben.

Zurück im Tal geht es entlang einer großen Hauptstraße bis Saint-Michel-de-Maurienne.

Nach einer Cola Pause geht es in den Anstieg zum Col du Télégraphe. Ab hier sind wir auf dem identischen Weg von der Tour Monaco-Monaco welche ich gemeinsam mit meinem Papa 2009 unternommen habe. Damals waren wir mit dem Tourenrad und Gepäcktaschen unterwegs.

Auch befahren wir jetzt ein Teilstück der Route des Grandes Alpes.

Ein sehr schönes Detail an der Auffahrt sind die extra für Radfahrer platzierten Mülltonnen um den Müll während der Fahrt zu entsorgen.

Nach dem Col geht es nur noch 5 Kilometer bis Valloire, welches unser Ziel für heute ist.

Ein erneut sehr schöner Tag auf dem Rad und wieder vom Regen verschont geblieben.

Hier im Schnelldurchlauf: https://www.relive.cc/view/1789851992

Ein Gedanke zu „Freiburg-Nizza Tag 5 / Col de la Madeleine und Kehren“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.